Viele Menschen leiden heute unter begründeten bis hin zu irrationalen Ängsten, die vor allem auch im Zuge von COVID 19 entstanden sein können.

Die Symptome können vielfältig sein.

⚜️ Mutlosigkeit

⚜️ Eine negative Erwartungshaltung

⚜️ Soziale Probleme

⚜️ Mißtrauen

⚜️ Einsamkeit

⚜️ Schlaflosigkeit

⚜️ Kopfscherzen

⚜️ Magenprobleme

⚜️ Krankheiten

⚜️ Panikattacken

uvm.

Angst ist an und für sich etwas Gutes. Unser Reptiliengehirn schaltet um in den Alarm-Modus, wenn eine reelle Gefahr besteht, wir bekommen Angst und sind vorsichtig, was durchaus Sinn macht. Im Normalfall schaltet unser Nerven-System wieder in den Normal-Modus, wenn die Gefahr vorüber ist. Die Produktion von Stresshormonen wird gestoppt, unser System geht zurück in die entspannte Grundhaltung.

Wird unser Nervensystem allerdings über eine längere Zeit mit angstmachenden Szenarien konfrontiert, so bleiben wir womöglich in den Angstzuständen „hängen“ und begeben uns im schlimmsten Fall in eine Abwärts-Spirale.

Die gute Nachricht: Hypnose und auch Ahnen-Clearing können dabei helfen, Ängste innerhalb von wenigen Sitzungen zu reduzieren oder zu eliminieren.

Weitere Angebote